Ton als gestalterisches Mittel im Film

Dieses Konzept und die Umsetzung verdeutlichet dem Betrachter die Bedeutung und Wichtigkeit von Ton im Zusammenspiel mit dem Visuellen und bringt ihm die grundlegende Funktionsweise von Ton im Film näher. Das Projekt zeigt einige der diversen Möglichkeiten, die der Ton als gestalterisches Mittel mit sich bringt. Insbesondere natürlich in Form von gutem Ton, also ging es auch darum, die Wichtigkeit von qualitativ hochwertigem Ton hervorzuheben. Generell wollte ich das Gehör des Betrachters ein wenig für Sound schärfen und ihn zum Hinhören animieren. Nicht nur im Film, sondern generell, überall. Es ging darum, die Sensibilisierung der auditiven Wahrnehmung zu unterstützen. Aus diesem Ziel heraus formulierte ich den Projekttitel präziser: »Ton als gestalterisches Mittel im Film«.

Ein Projekt von David Frank / Wintersemester 2013/14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.