Grafischer Equalizer

Als Bewegungserzeuger dient in unserem Experiment ein Subwoofer. Dieser ist gegenüber anderen Boxen gut für diesen Versuch geeignet, da er tieffrequente Schallwellen wiedergeben kann. Auf dem Subwoofer wird eine Membran befestigt, auf dessen Oberfläche eine Substanz gegeben wird. Der Schall wird auf die Membran übertragen und an die Substanz weitergegeben, sodass auf der Oberfläche Bewegung erzeugt wird und sich verschiedene Muster ergeben. Ziel ist es, ein geeignetes Material zu finden, welches die Schallwellen möglichst gut leitet und eine Substanz, die diese Bewegung annimmt. Das Ergebnis des Experiments muss reproduzierbar sein und darf nicht auf Willkür beruhen. Es ist wichtig stets die gleichen Mischverhältnisse zu verwenden, um Vergleiche zwischen verschiedenen Substanzen anstellen zu können ohne die Ergebnisse dabei zu verfälschen. Für den ersten Versuch haben wir Frischhaltefolie über den Subwoofer gespannt und Wasser draufgegeben, um dieses anschließend mit der Subwoofer gibt Schallwellen wieder und überträgt sie auf eine Membran unterschiedlichen Songs und einzelnen Tönen zu beschallen. Das Ergebnis war nicht zufriedenstellend, da die Flüssigkeit wild umher gespritzt ist und somit keine erkennbaren Muster formen konnte. Wir haben daraus geschlossen, dass sich eine Flüssigkeit von höherer Viskosität besser eignen würde. Um eine dickere Masse zu erhalten mischen wir Maisstärke unter das Wasser und probieren es erneut. Eine starke Bewegung in der Masse wird sichtbar, jedoch erscheint uns diese noch zu willkürlich. Versuche mit Mehl, einem Mehl-Wasser-Gemisch und einem Gemisch aus Maisstärke und Wasser folgen. Zusätzlich haben wir in der Wahl der Membran auf der sich die jeweilige Substanz befindet variiert. Die Zwischenergebnisse der einzelnen Schritte unserer Experimentphasen werden in einem Logbuch festgehalten.

Ein Projekt von Acar Sevnur und Aurelia Amrou  / Wintersemester 2013/14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.